Haben Sie schon einmal Obst gegrillt?

Probieren Sie es aus, mit etwas Mut und Fantasie können Sie Ihre Familie und Gäste begeistern. Im folgenden Beitrag geben wir Ihnen Tipps um diese Leckerei zuzubereiten.

Welches Obst kann auf den Grill? Eigentlich kann jedes Obst, was Sie selber gerne mögen, auf den Grill gelegt werden. Es sollte nur etwas auf die Konsistenz geachtet werden. Ananasscheiben, Bananen mit oder ohne Schale, Äpfel- und Birnenscheiben können zum Beispiel einfach so auf den Rost gelegt werden. Bei zarten Früchten wie Pfirsichen, Nektarinen, Mango oder sehr wasserhaltigem Obst wie Melone sollten einige Hilfsmittel wie Aluschalen oder Holzspieße verwendet werden.

 

Bunte Obst "Pfännchen"
Pfirsiche oder Nektarinen
Erdbeeren und Banane
Minze oder Basilikum
Honig oder Ahornsirup

Obst gut waschen und trocken tupfen. Pfirsiche entkernen. Die Pfirsiche anschließend in Viertel schneiden. Die Erdbeeren nur halbieren und die Banane z.b. in mundgerechte Häppchen schneiden. Als Topping können, je nach Geschmack, die Früchte mit etwas Honig oder Ahornsirup beträufelt werden, aber auch ohne werden die Früchte durch das erhitzen etwas süßer. Sie können auch ein paar Blätter Minze oder Basilikum mit dazu geben.

Die Alufolie zu kleine "Pfännchen" basteln, die "Pfännchen" dienen auch dazu, dass die Hitze nicht zu Stark auf das Grillgut einwirken kann. Dazu einfach die Alufolie doppelt legen, an allen vier Seiten anklappen und an den Enden etwas zusammen drücken. Dann den Boden von den Pfännchen komplett mit dem Obst bedecken, am besten nicht häufen, da sich sonst die Hitze nicht gleichmäßig verteilen kann. Das Obst kann auch mit Butter oder neutralem Öl bestrichen werden. Des Weiteren kann auch das Alu Pfännchen damit bestrichen werden, so bleiben die Früchte nicht an der Unterlage haften.
In der Aluschale braucht es etwa 5 Minuten. Wenn Sie das Obst direkt auf das Rost legen ca.3 Minuten von jeder Seite.
Ziel ist es, dass das Obst lediglich gut durchgewärmt wird, matschig darf es nicht werden.

Tipp: Das Obst ist am Rand des Grills gut aufgehoben, da es dort nicht so viel Hitze bekommt.

Weiterhin können Sie auch jegliches Obst in etwa gleich große Stücke schneiden und dann abwechselnd bunt auf einen Spieß stecken.